Die Lorentztransformationen und ihre Bedeutung  
 für die Relativität von Meßwerten  

1. Auflage Oktober 1998:   111 Seiten,  30  Abbildungen in Schwarz-Weis, 11 Tabellen.  29,5 x 21 cm, Preis: € 19,90

 Über das Buch:

In dem Buch wird versucht die Problematik des Messens von Raum und Zeit und im besonderen die Spezielle Relativitätstheorie Einsteins anschaulich zu machen. Zunächst werden einige philosophische Fragen näher erörtert. Im Zentrum der Mensch, der denkt und beobachtet. Um ihn herum ein Universum, daß auch ohne sein Denken existiert. Und die virtuelle Welt, die sich der Mensch beim Versuch dieses Universum zu erfassen, von diesem Universum macht. Was bedeutet es, daß etwas gemessen wird, oder was ist ein Maßstab? Welche Bedingungen gelten für das Messen und gelten sie deshalb auch für das uns umgebende Universum oder nur für das virtuelle Abbild, das sich der Mensch vom Universum macht?

Dann wird auf das Messen von Raum und Zeit und auf das Verhalten von Uhren und der Längenmessung eingegangen. Hier werden als einzige Formeln die Lorentztrans- formationen verwendet und in anschaulichen Bildern dargestellt. Keine Angst! Man muß kein mathematisches Verständnis haben. Nur wenn man glaubt daß falsch gerechnet wurde, sollte man zum Nachrechnen mit den Formeln umgehen können. Die Lorentztransformationen werden auf ein rotierendes Uhrensystem übertragen und gezeigt, daß auch hier das Zwillingsparadoxon nachvollzogen werden kann. Hier erkläre ich auch eine anschauliche Lösung des Vier-Uhren-Problems.

Bei der Rotation läßt sich die Einsteinsche Gleichzeitigkeitsdefinition nicht widerspruchsfrei zu machbaren Messungen aufrechterhalten, weshalb die Uhren auf der Erde auch nicht nach der Einsteinschen Gleichzeitigkeitsdefinition miteinander synchronisiert sind. Die Effekte des Sagnac-Effekts werden dargestellt und der Unterschied zwischen der Bewegung mit der Rotation am Äquator entlang und tangential dazu.

Die in der Homepage unter Physik dargestellten Beispiele Vortrag, Ein-Blitz-Problem und Vier-Uhren-Problem können eine Vorstellung von dem geben, was noch im Buch dargestellt wird.

Literaturliste:

[1] Born, M.: Die Relativitätstheorie Einsteins. Heidelberger Taschenbücher Band 1, Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg (1964)

[2] Cremer, T.: Interpretationsprobleme der speziellen Relativitätstheorie. Reihe Physik Band 2, Verlag Harri Deutsch, Frankfurt am Main (1990)

[3] Einstein, A.: Grundzüge der Relativitätstheorie. WTB Band 58, Vieweg, Braunschweig/Wiesbaden (1969)

[4] Einstein, A.: Über die spezielle und die allgemeine Relativitätstheorie. WTB 59, Vieweg Braunschweig/Wiesbaden (1988)

[5] Laue, M. v.: Die Relativitätstheorie. Die Wissenschaft Band 38, Vieweg, Braunschweig (1952)

[6] Marder, L.: Reisen durch die Raum-Zeit. Vieweg, Braunschweig/Wiesbaden (1979)

[7] Ruder, H.u.M.: Die spezielle Relativitätstheorie. Vieweg, Braunschweig/Wiesbaden (1993)

[8] Schröder, U.E.: Spezielle Relativitätstheorie. Verlag Harri Deutsch, Frankfurt am Main (1987)

[9] Sexl, R. u. Schmidt, H.K.: Raum Zeit Relativität. Vieweg, Braunschweig/Wiesbaden (1991)

[10] Bauer, M.: Vermessung und Ortung mit Satelliten. Wichmann, Karlsruhe (1992)

Buch SRT